Shanghai – Diese Skyline

Wir sind am Ende unserer Chinareise angelangt. Shanghai stellt das große Finale dar und die Stadt hat uns nicht enttäuscht.
Während Peking mit seinen kulturellen Schätzen zu überzeugen weiß, aber durch die ganzen Regierungsbauten und die vielen Militärs und Polizisten einen etwas strengen Eindruck hinterlässt, kann Shanghai durch seine futuristische Architektur und seiner Leichtigkeit überzeugen. Hier spielt die Vergangenheit eine untergeordnete Rolle, die Stadt steht im steten Wandel.
Als wir zum ersten Mal am Bund stehen und die Skyline sehen, den Oriental Pearl Tower bestaunten, kommen sofort Kindheitserinnerungen hoch. So stellte man sich früher Städte der Zukunft vor, es war ein unglaublicher Anblick.
Hunderte Meter hohe Wolkenkratzer, formschön und abends bunt beleuchtet. Dazwischen schlängelt sich der Huangpu Fluss vorbei und auf ihm ziehen Schiffe aus aller Welt entlang.
Obwohl die Hitzewelle, die unser treuer Begleiter war, endlich gebrochen schien, hatten wir nicht mehr die Kraft für große Sightseeing Touren. Ein Monat China zehrt doch an der Substanz. Den Bund besuchten wir aber trotzdem jeden Tag, an der Skyline konnten wir uns kaum sattsehen.

Die Unterkunft
6 Nächte verbrachten wir im Rhea Boutique Hotel-Railway Station, kostet zusammen mit Frühstück nur 233 RMB/Nacht. Liegt direkt an der Metro Station Hanzhong RD und nur zwei Stationen entfernt vom People’s Square.
Alleine das Bad war so groß, da hätte das ganze Zimmer aus Suzhou Platz gehabt, also fast. Frühstück war ebenfalls in Ordnung, so lange es Toast und Marmelade gibt und dazu noch Tee/Kaffee reicht uns das. Wer morgens bereits auf chinesisches Essen steht, kann aus den Vollen schöpfen.
Zum Hotel gehört ebenfalls ein kleiner Shop, bei dem man zu völlig korrekten Preisen und nicht zu den ansonsten üblichen Hotelmondpreisen, einkaufen kann. WiFi war gar nicht so übel.

Shanghai-China-1

Ein wenig Sightseeing darf’s trotzdem sein
So rein gar nichts haben wir in den sechs Tagen natürlich auch nicht gemacht, deshalb hier unserer Highlights aus Shanghai.

Sonnenaufgang am Bund
Wer früh morgens zum Bund geht, der kann den Chinesen beim Morgensport zusehen. Mit Joggen, Tai Chi und Federball halten sie sich fit oder sie lassen ihre Drachen steigen. Um 8 Uhr ist dann bereits alles vorbei und die Touristen übernehmen.

Shanghai-China-8

Shanghai-China-9

Shanghai-China-10

Shanghai-China-6

Shanghai-China-11

Shanghai-China-35

Shanghai-China-42

Shanghai-China-12

Ausstellungshalle für Stadtplanung
Wie bereits in Hangzhou haben wir uns auch in Shanghai die Ausstellungshalle für Stadtplanung angesehen. Man kriegt etwas von der Geschichte der Stadt mit und wie sie im Jahre 2020 aussehen soll. Der virtuelle Rundflug im 360° Kino und das riesigen Stadtmodell fanden wir am besten. Eintritt 20 RMB.

Shanghai-China-3

Shanghai-China-46

Französische Konzession
Ein elegantes, kleines Viertel in der Nähe der Altstadt und beim Durchschlendern konnten wir wieder etwas europäisches Flair genießen.

Shanghai-China-13

Shanghai-China-14

50 Moganshan Road – Künstlerviertel
Eine nette Location mit einigen Gallerien, die Ausstellungen kann man sich kostenlos ansehen. Zwar etwas außerhalb vom Zentrum, dafür nicht überlaufen und entspannte Atmosphäre.
Auf dem Weg zur U-Bahn kann man durch eines der Viertel gehen, die nur aus den immer gleichen Wohnhochhäusern bestehen.

Shanghai-China-44

Shanghai-China-43

Shanghai-China-19

Shanghai-China-20

K11 Mall – Kunstvoll shoppen
Ein Einkaufszentrum der etwas anderen Art. Man kann dort nämlich nicht nur shoppen, es gibt eine Kunstgalerie und Kunstwerke stehen ebenfalls in den Verkaufsebenen, sieht cool aus und in dem ganzen Laden riecht es herrlich. Einkaufen mit allen Sinnen.

Shanghai-China-47

Expo 2010 Gelände
Irgendwo im Nirgendwo ausserhalb der Stadt, verteilt auf zwei Uferseiten befindet sich das Expo Gelände von Shanghai. Hier kann man sich noch die Überreste der damaligen Weltausstellung ansehen. Was nicht abgebaut wurde, lies man verwahrlosen oder reist es gerade ab. Ein Ort an dem kaum noch Menschen anzutreffen sind.

Shanghai-China-45

Shanghai-China-36

Shanghai-China-23

Shanghai-China-39

Beim Umhergehen sind wir dann zufällig auf die Power Station of Art gestoßen. Ein altes E-Werk, dessen Gebäudeinneres super umfunktioniert wurde. Teile der Ausstellungen können kostenlos besichtigt werden.

Shanghai-China-21

Shanghai-China-37

Shanghai-China-22

Das China Art Museum liegt auf der anderen Uferseite, da hatten wir aber keinen Bock reinzugehen, deshalb gibt es hier nur das Dach davon zu sehen.

Shanghai-China-31

Nanjing Road – Die Shoppingmeile
In einer chinesischen Stadt darf natürlich eine ordentliche Shoppingstraße nicht fehlen. In Shanghai ist das die Nanjing Road. Ein wenig nervig fanden wir, dass sich beim Eintreten in den Laden immer ein Verkäufer an deine Seite hängt oder sogar mit Warenkorb hinterhergeht. Vielleicht verlangt das der chinesische Kunde, wir gingen dann eher nicht mehr in die Geschäfte.

Shanghai-China-38

Shanghai-China-26

Shanghai-China-25

Shanghai-China-4

Pudong – Zwischen den Hochhäusern
Die Skyline angesehen haben wir, jetzt wollen wir auch mitten drin stehen. Also rüber nach Pudong und den Kopf in den Nacken gelegt, hier stehen Häuser in Höhe von bis zu 632 m. Sieht schon gar nicht schlecht aus von unten, wie wäre es das ganze Spektakel von oben zu sehen? Gesagt getan, rauf geht es auf den 421 m hohen Jin Mao Tower (120 RMB).

Shanghai-China-7

Shanghai-China-15

Shanghai-China-17

Shanghai-China-16

Shanghai-China-41

Shanghai-China-18

Die Skyline am Abend
Wir haben es euch gesagt, wir waren oft am Bund um uns die Wolkenkratzer am anderen Ufer anzusehen. Am letzten Abend war so ziemlich alles perfekt. Man konnte endlich Himmel und Wolken sehen und nicht ständig Smog, dazu kam noch dass alle Hochhäuser beleuchtet waren, auch der noch nicht fertiggestellte Shanghai Tower.
Der Oriental Pearl Tower leuchtete wie jeden Abend in den verschiedensten Farben und bunte Sightseeingboote fuhren am Fluss umher. Ein wahrhaft schöner Abschluss für unsere Tage in Shanghai.

Shanghai-China-29

Ach ja, Chinesen kleiden sich gerne im Partnerlook. Sieht man gar nicht so selten, dass Paare oder Familien die gleichen Kleidungsstücke anhaben.

Shanghai-China-27

Shanghai-China-28

Shanghai-China-30

Shanghai-China-32

Shanghai-China-34

Das waren also 30 Tage China. Mehr geht nicht, unser Visum verfällt am Tag unseres Abfluges. Es war eine schöne, interessante, aber auch intensive Zeit. Die Temperaturen zu heiß, die Menschenmassen zu viel.
Das Reich der Mitte sollte man sich definitiv ansehen, nicht unbedingt im August, denn dann steht die Luft und ganz China reist. Aber so etwas haben wir noch nicht gesehen, ein Koloss von einem Land und überall wird gebaut und gebaut. Der Kommunismus ist dem Konsumismus gewichen. Auf das ständige Spucken hätten wir verzichten können, auch dass Kleinkinder keine Windel tragen, sondern lediglich einen Schlitz in der Hose haben und ihre Notdurft dann an Ort und stelle verrichten, ging schon mal glimpflich für unsere Gepäck aus.
Unsere Befürchtung, wir wären in dem Land so gut wie aufgeschmissen was Sprache und Schrift angeht, war bereits in Peking Geschichte. Wir kamen überall zu recht, Schilder sind fast immer in Englisch vorhanden und wenn es denn mal hackte, dann half man uns weiter. Irgendwie verständigt man sich immer.
Selbst auf der langen Bahnfahrt nach Hangzhou unterhielten wir uns mit einem Chinesen der kein Wort Englisch sprach, Übersetzungsapp sei Dank.

Was wir so auch noch nie sahen, die Chinesen treffen sich abends in Gruppen, egal in welcher Stadt wir waren und üben sich dann im Synchrontanz.

Scheint wohl gerade mega in zu sein in China, sich Dinge ins Haar zu stecken, die wie Pflanzen oder dergleichen aussehen. Ist der Trend schon in good old Europe angekommen?

Shanghai-China-49

Shanghai-China-48

Jetzt heißt es auf nach Japan, wir sind auf einiges gefasst. Das Land der aufgehenden Sonne kann kommen!

(Umrechnung: € 1 = RMB 7,2)

↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • 20 wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten
 vom Aufnahmeort
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • alles auf 288 Seiten
alle Infos und bestellen »

2 comments on “Shanghai – Diese SkylineAdd yours →

  1. Wunderschön, ich durfte einmal das Glück in Shang Hi und Hong Kong erleben
    Leider war ich da erst 9 Jahre alt und kann mich nicht mehr viel daran erinnern. das war 1999.
    Umso schön ist es eure Beiträge zu lesen. Wunderschön eure Bilder echt toll

    1. Hey Nina, die Skyline von Shanghai ist wirklich ganz besonders schön und Hong Kong ist einfach nur der Wahnsinn mit den ganzen Hochhäusern. Echt zwei geniale Städte.
      Liebe Grüße,
      Judith und Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.