Aha, da sind wir also wieder zurück in Malaysia, dieses Mal aber auf dem Teil der auf der Insel Borneo liegt.

In Kota Kinabalu oder von den Einheimischen kurz KK genannt, kann man eigentlich nichts besonderes unternehmen. Nahezu die gesamte Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg niedergebombt, sozusagen das Dresden von Borneo.
An KK kommt man aber so gut wie gar nicht vorbei, wenn man sich im malayischen Teil von Borneo bewegt, denn die Stadt ist der Dreh- und Angelpunkt zu den meisten Sehenswürdigkeiten im Land.
Die Zeit lässt sich aber trotz fehlender Sightseeinghighlight in Kota Kinabalu rumkriegen, wir haben zum Beispiel ein Inselhopping gemacht.

Kota-Kinabalu-Borneo-23
 

Ausreise, Einreise und Visum
Ohne Probleme und Fragen nach einem Weiterflugticket ging es raus aus Singapur. Bei der Ankunft in Kota Kinabalu wollte man nur die Aufenthaltsdauer wissen und Fingerabdrücke haben und schon konnte man mit dem Stempel für 90 Tage Aufenthalt den Flughafen verlassen.

Die Unterkunft
Drei Nächte verbrachten wir im H2 Backpacker. Die Lage ist sehr gut, geschlafen wurde wieder in einer Box mit Vorhang. Duschen und Klos nicht übertrieben sauber, das WiFi dafür super schnell.
Für die Nacht haben wir 68 MYR (€ 15) bezahlt, inkl. Frühstück.

Inselhopping im Tunku Abdul Rahman National Park
Am besten man begibt sich morgens vor neun Uhr zum Hafen, geht zu einem der vielen Touranbieter und wählt sich seine Wunschinseln aus den vier vorhandenen aus. Für uns fiel die Wahl auf Manukan und Sapi. Kosten für zwei Inseln plus Schnorchelmaske 50 MYR (€ 11), dazu kommt noch eine Umweltabgabe für den Nationalpark in Höhe von 10 MYR (€ 2,20), Preise pro Person.
Man wird dann mit einem Motorboot zu den Inseln gebracht, kann dort ein paar Stunden bleiben und wird dann wieder zurück zum Hafen gebracht.

Kota-Kinabalu-Borneo-7
 

Manukan
Unsere erste Insel und bei Ankunft sah man im glasklaren Wasser schon eine Menge Fische rumschwimmen.
Bevor es aber ins Wasser ging, machten wir noch einen kurzen Spaziergang durch den Inseldschungel, wo man auch schon mal eine Schildkröte kreuzt.
Im badewannenwarmen Wasser lies es sich hervorragen aushalten und so konnte man schnorcheln bis die Glieder „posselt“ (verschrumpelt) waren. Mit unserer frisch erworbenen Wegwerfunterwasserkamera konnten wir einiges festhalten, Korallen, Seeigel und allerlei Fischarten. Einige davon waren verdammt aggressiv und bissen sogar zu, ohne Scheiss.

Kota-Kinabalu-Borneo-3

Kota-Kinabalu-Borneo-6

Kota-Kinabalu-Borneo-4

Kota-Kinabalu-Borneo-22

Kota-Kinabalu-Borneo-21

Kota-Kinabalu-Borneo-14

Kota-Kinabalu-Borneo-28
 

Sapi
Zehn Minuten von Manukan liegt die kleine Insel Sapi. In 20 Minuten hat man sie einmal umrundet. Das Wasser war auch hier absolut klar, aber auf Manukan gefiel uns die Unterwasserwelt besser.

Kota-Kinabalu-Borneo-24

Kota-Kinabalu-Borneo-9

Kota-Kinabalu-Borneo-8

Kota-Kinabalu-Borneo-26

Kota-Kinabalu-Borneo-20
 

Masjid Bandaraya Moschee
Ein etwas längerer Spaziergang führte uns vom Zentrum raus zur Stadtmoschee, immer am Meer entlang.

Kota-Kinabalu-Borneo-17

Kota-Kinabalu-Borneo-18

Kota-Kinabalu-Borneo-2

Kota-Kinabalu-Borneo-1

Leider war das Ufer bei falscher Strömung total zugemüllt. Es ist eine Schande mit dem ganzen Dreck der achtlos weggeworfen wird.

Kota-Kinabalu-Borneo-15
 

Fischmarkt
Abends gingen wir auf den nahegelegenen Fischmarkt, dort kann man sich frisches Meeresgetier aussuchen und bekommt es schmackhaft zubereitet.

Kota-Kinabalu-Borneo-12

Kota-Kinabalu-Borneo-29
 

Kota-Kinabalu-Borneo-27

Kota-Kinabalu-Borneo-13

Kota-Kinabalu-Borneo-11

↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten vom Aufnahmeort
  • Touren zu jeder Jahreszeit - Frühling, Sommer, Herbst und Schneeschuhwanderungen im Winter
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • über 10.000 verkaufte Exemplare
alle Infos und bestellen »