Singapur – Happy New Year

Und so kam es also, dass wir Silvester in Singapur verbracht haben. Endlich Silvester in einer Millionenstadt von Rang und Namen feiern, wo es warm ist und nicht wie all die vergangenen Jahre in einer kleinen, kalten Provinzstadt, eingepackt in dicken Jacken.
Wir würden jetzt gern von einer Sause berichten an die man sich sein Leben lang erinnern will, aber so war es leider nicht. An der Marina Bay war es eher wie ein Kindergeburtstag mit angezogener Handbremse. Leute die rumsaßen oder schliefen, Männer mit Stativen und Kameras die rumstanden und alle warteten nur auf das Feuerwerk. Das war dann ebenfalls nur mittelmäßig gut. In Anbetracht der unermesslich hohen Alkoholpreise, haben wir mit 3 Dosenbier auf das neue Jahr angestoßen.
Ein klein wenig Provinz wäre an dem Abend nicht schlecht gewesen. In diesem Sinne Prosit Neujahr nach Hause (auch wenn sehr verspätet).

Singapur-69
 

Aber weil Silvester eh total überbewertet ist, lasst uns nun mit unseren Singapur Highlights fortfahren.
So gut wie jeder der schon mal in Singapur war findet die Stadt großartig und sie ist es auch in vielerlei Hinsicht, aber nach den ganzen anderen Ländern die wir uns bereits angesehen haben, wirkt die Metropole auf den ersten Blick steril und mit den vielen Verbotsschilder fühlt man sich ständig bevormundet.
Wie gut das der Mensch ein Gewohnheitstier ist und nach ein paar Tagen nimmt man all diese Punkte kaum noch war und kann sich dem doch vorhandenen Reiz der Stadt hingeben.

Ausreise, Einreise und Visum
Da wir in Malaysia waren, haben wir die Gelegenheit genutzt und sind mit dem Zug in Singapur eingereist. Von Melaka aus ging es zuerst mit dem Bus nach Johor Bahru, dort blieben wir eine Nacht, um am nächsten Morgen dann mit dem Shuttlezug von Johor JB Sentral über die Grenze nach Woodland zu fahren. Das Ticket hat knapp 5 MYR (€ 1,10) gekostet und wurde über www.easybook.com gekauft.
Ohne weitere Fragen hat der malayische Grenzbeamte den Stempel in den Pass gedrückt, dann ging es in den Zug und nach 5 minütiger Fahrt waren wir an der Grenze zu Singapur. Dort muss man das Visaformular ausfüllen und der Grenzbeamte wollte ein Weiterfahrtticket sehen und die Länge unseres Aufenthaltes wissen. Konnte er haben, wir waren vorbereitet und erhielten endlich den Stempel für 90 Tage Aufenthalt.

Die Unterkunft in Johor Bahru
Der Vollständigkeit halber sei noch unsere letzte Bleibe in Malaysia aufgelistet. Eine Nacht schliefen wir im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad im Memory Guesthouse JB. Sehr netter Besitzer und trotz spartanischer Einrichtung eine gemütliche Unterkunft. Leider war ein abnormaler Schnarcher da, der hat im Schlaf einen ganzen Zoo imitiert und um 2 Uhr in der Nacht kam jemand auf die blendende Idee, 20 Minuten duschen zu gehen, mit chinesischen Rotzprogramm. Wäre das nicht gewesen, es hätte so schön sein können. Die Lage ist an der Grenze des Zumutbaren wenn man zu Fuß zum Bahnhof geht, 30 Minuten muss man einplanen.
Wifi läuft sehr gut, für die Nacht haben wir 40 MYR (€ 8,80) gezahlt.

Johor-Bahru-1
 

Die Unterkunft in Singapur
Ganze fünf Nächte blieben wir im Rucksack Inn @ Lavender Street. Stockbett mit Vorhang, Strom und Licht, dazu saubere Gemeinschaftsbäder. Die Lage ist hervorragend, nur 5 Minuten zur nächsten U-Bahn Station und Little India ist auch nicht weit entfernt. Das WiFi war in Ordnung.
Gezahlt haben wir für die Nacht 63,5 SGD (€ 40,75), inkl. Frühstück.

Singapur-43
 

Von A nach B kommen
Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ausgezeichnet in Singapur, mit der U-Bahn (App: MetroMan Singapur) kommt man fast in jede Ecke der Stadt. Wir haben uns noch dazu für ein 48 Stunden HopOn-HopOff Bus Ticket entschieden, da man so bequem zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gebracht wird. Weiterer Vorteil, bei der Hitze kann man auch mal etwas länger an Board bleiben und die Stadt so besichtigen.

Gardens by the Bay
Ein Highlight bei unserem Singapur Aufenthalt war der Besuch im Gardens by the Bay. Mit den zwei riesigen Gewächshäusern, die sie auf sage und schreibe 18°C runter gekühlt haben bei einer Aussentemperatur von weit über 30°C. Respekt!

Singapur-31
 

Cloud Forest

Singapur-9

Singapur-71

Singapur-10

Singapur-57

Singapur-72

Singapur-56

Singapur-55
 

Flower Dome

Singapur-8

Singapur-51

Singapur-52
 

Supertrees
Die Musik und Lichtshow am Abend sollte man sich keinesfalls entgehen lassen, den Skywalk zwischen den Supertrees muss man allerdings nicht unbedingt gehen.

Singapur-42

Singapur-35

Singapur-66
 

Marina Bay
Der markante Hotelbau Marina Bay Sands Hotel mit der höchsten Lobby der Welt ragt hoch hinauf und fasziniert schon beim ersten Anblick. Angrenzend befindet sich die „The Shoppes“ Shopping Mall die ewig lang ist und einen Kanal mit Gondeln integriert hat, Little Venice sozusagen. Davor gibt es noch einen künstlich angelegten See, mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem wasserspeienden Merlion. Allabendlich findet hier eine Fontänen und Lasershow statt.

Singapur-5

Singapur-34

Singapur-58

Singapur-24

Singapur-6

Singapur-28

Singapur-29

Singapur-30

Singapur-45
 

Essen darf natürlich auch in Singapur nicht zu kurz kommen, in der Shopping Mall gibt es ausgezeichnete Dim Sum.

Singapur-46
 

Arabisches Viertel
Muslimisch geprägter Stadtteil mit bunten Häusern und schöner Moschee.

Singapur-41

Singapur-20

Singapur-19

Singapur-21

Singapur-18

Singapur-68
 

Chinatown
Gutes und günstiges Essen, ein sehenswerter Tempel und Samstag nachmittags gibt es eine Drachentanz Vorführung.

Singapur-13

Singapur-3

Singapur-14

Singapur-16

Singapur-17

Singapur-15

Singapur-36

Singapur-47

Singapur-49

Singapur-59
 

Botanischer Garten
Einer von drei Botanischen Gärten die es zum Weltkulturerbe geschafft haben. Sehenswert und als Tipp, man kann sich beim Restaurant am Eingang einen Picknickkorb bestellen und dann auf der Wiese entspannt abhängen und hat noch dazu was zum Essen und Trinken.

Singapur-25

Singapur-64

Singapur-26

Singapur-27

Singapur-63

Singapur-62
 

Parkview Square
Endlich ein Geheimtipp auf dieser Seite. Das Gebäude haben wir zufällig entdeckt als wir zum arabischen Viertel wollten. Wer auf Art Deco steht, gemischt mit Gotham City Flair, der sollte das Parkview Square Bauwerk betreten. Im Erdgeschoss befindet sich eine der schönsten Baren die wir je gesehen haben.
Fun Fact: Das Weinregal wird von einer Damen mit Engelsflügeln, die am Kran hängt, aufgefüllt.

Singapur-38

Singapur-39

Singapur-40
 

The Southern Ridges
Angenehmer Spaziergang mit Canopy Walk und Aussicht auf die Stadt.

Singapur-50

Singapur-2

Singapur-1
 

Sonst so
Es gibt noch sehr viel mehr Ecken die man sich ansehen kann in Singapur, kurz erwähnt sei noch das indische Viertel, das bezaubernde Raffles Hotel oder den größten Springbrunnen der Welt.

Singapur-44

Singapur-22

Singapur-23

5 comments on “Singapur – Happy New YearAdd yours →

  1. Hallo.,
    Sehr toller Artikel über Singapur. Fotografisch sehr gut eingefangen. 2-3 Architektur Bilder gefallen mir besonders gut.Bin gespannt wie deine Reise weiter geht. Das ist der erste Artikel den ich von deiner Seite lese. Ich schaue mir deine anderen Beiträge an.
    Gruß Rene Gruber

    1. Hi Rene,
      danke dir und auch wir sind weiterhin gespannt wohin es uns als nächstes verschlägt 🙂 Wir werden auf alle Fälle drüber berichten.
      Liebe Grüße,
      Alex und Judith

  2. Ihr Zwei!

    Sehr schöne Übersichten habt ihr da. Nächstes Jahr gehts für uns sechs Monate nach Südostasien.

    Darf ich mal nach deiner Kamera fragen? Die Bilder sind saugut und qualitativ genial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.