Infos zur Wanderung leicht

  • Gebiet: Bozen und Umgebung, Südtirol
  • Tal: Etschtal
  • Start: Parkplatz Schermoos zwischen Mölten und Jenesien (gebührenpflichtig)
  • Ziel: Parkplatz Schermoos
  • Dauer: 02:45 Std.
  • Strecke: 8,2 km
  • Aufstieg: 415 hm
  • Abstieg: 415 hm

Jedes Jahr im Frühling, von Mitte April bis Anfang Mai, verwandeln sich die Almwiesen am Salten in einen leuchtenden Blütenteppich aus lila, weißen und violetten Wildkrokussen.
Die 8,2 km lange Rundtour zum Möltner Joch ist eine ideale Familienwanderung, die besonders im Frühling mit einer üppigen Flora zu begeistern weiß.

Die Tour beginnt beim gebührenpflichtigen Parkplatz Schermoos (1.445 m) zwischen Mölten und Jenesien. Von dort bleibt man zunächst noch etwa 100 m auf der Straße Richtung Jenesien, zweigt dann links auf den Waldweg ab und folgt der Markierung E5 Möltner Kaser. Es geht vorbei am Fahrer Weiher, und sobald sich der Wald lichtet, hat man bereits die ersten großen Krokusflächen vor Augen.
Mit sanfter Steigung wandert man immer weiter, begleitet von der Blütenpracht, bis man nach etwa 50 Minuten an eine Weggabelung mit Wetterkreuz (1.685 m) gelangt. Dort lässt sich das 360°-Bergpanorama, mit Blick zu den markanten Dolomitengipfeln, besonders gut betrachten.

Krokusblüten am Möltner Joch

Man hält sich rechts und kommt wenig später zum Möltner Joch (1.733 m), wo man auf der Bank bei einem kleinen Bildstock eine Rast einlegen kann, ehe man den Weg bis zu einer Wegkreuzung mit der Markierung Nr. 15 fortsetzt. Ab hier geht es die Forststraße Richtung Kircheben (Nr. 15) entlang, vorbei am Möltner Steinbruch und der Sattlerhütte (1.604 m), die man nach insgesamt 1:40 Stunden erreicht.

FOTOTIPP – Verschiedene Perspektiven ausprobieren
Um die richtige Perspektive oder den perfekten Bildwinkel zu finden, braucht es meist körperlichen Einsatz mit oft akrobatischen Verrenkungen, aber dieser kreative Einsatz lohnt sich. Denn die Verwendung von Vogel-, Normal- und Froschperspektive lassen die Aufnahmen interessanter erscheinen und heben sich bei oft fotografierten Motiven erfrischend von der Masse ab.

Krokusblüten am Möltner Joch – Rückweg

Der Markierung Nr. 17 nach Scheermoos folgend, kommt man wieder am ersten Wetterkreuz vorbei, um kurz darauf auf den Weg Nr. 17A Richtung Flaas abzuzweigen. An der asphaltierten Straße und bei den Fahrerhöfen angelangt, folgt man nun dem Wegschild Nr. 5 zurück zum Parkplatz nach Schermoos.

Wanderkarte – Krokusblüten am Möltner Joch – Wanderung, Südtirol

GPX DATEI HERUNTERLADEN

Details: Krokusblüten am Möltner Joch – Wanderung

  • Landschaft:
  • Abwechslung:
  • Kondition:
  • Technik:
↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten vom Aufnahmeort
  • Touren zu jeder Jahreszeit - Frühling, Sommer, Herbst und Schneeschuhwanderungen im Winter
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • alles auf 288 Seiten
alle Infos und bestellen »