Panoramaweg Busatte Tempesta – Wandern am Gardasee

Infos zur Wanderung leicht

  • Gebiet: Gardasee, Trentino
  • Start: Parco delle Busatte oberhalb von Torbole
  • Ziel: Parco delle Busatte oberhalb von Torbole
  • Dauer: 3 Std.
  • Strecke: 7.5 km
  • Aufstieg: 260 hm
  • Abstieg: 260 hm
  • FrühlingSommerHerbstWinter

Spektakulär verlaufen die Metalltreppen an den Felswänden entlang und machen diese einfache Wanderung umso erlebnisreicher. Der rund 4 km lange Sentiero Panoramico Busatte Tempesta bietet drei Treppenabschnitte mit insgesamt 387 Stufen und einer herrlichen Aussicht auf den nördlichen Gardasee, Riva del Garda, Torbole und die umliegenden Berge.

Ausgangspunkt dieser gemütlichen Wanderung ist der Parkplatz beim Parco Avventura Busatte oberhalb von Torbole im Trentino. Von dort geht es zuerst durch das Gelände des Freizeitparks, dabei folgt man stets der Beschilderung Busatte – Tempesta. Der Weg verläuft zunächst leicht aufwärts durch einen wunderschönen Waldabschnitt, ehe er flach weiter führt. An mehreren Stellen gibt es Erklärtafeln die über die Flora, Fauna und die Entstehungsgeschichte dieses Gebietes informieren. Währenddessen kann man bereits die tolle Aussicht auf den See und zurück auf den markanten Monte Brione und die Ortschaften darum genießen.

Der erste Treppenabschnitt – Panoramaweg Busatte Tempesta

Nach ca. 1,8 km gelangt man an den ersten Treppenabschnitt des im Jahre 2005 eröffneten Panoramaweges, mit 116 Stufen (Salt del Cavra). Fest verankert in den Felsen des Monte Baldo, führt uns dieser Steg nun sicher an der Wand entlang und es geht wieder ein Stück weit nach unten.

Zwei weitere Treppenabschnitte und der Rückweg

Danach geht es wiederum für etwa 1 km durch den Wald, ehe man an den zweiten Treppenabschnitt mit 238 Stufen (Corno del Bó) gelangt. Dies ist der längste der drei Teile und es macht richtig Spaß darüber zu laufen und immer wieder den Blick auf den Gardasee, rüber nach Pregasina und die Berge schweifen zu lassen. Am Ende der Treppen geht es nochmals durch den Wald, ehe wir an den letzten Abschnitt mit gerade mal 33 Stufen (Val Calcarole) kommen.

Nach wenigen hundert Metern erreichen wir eine Kreuzung, an der man nun mehrere Optionen hat wie es weiter geht:

1. Sollte man es nicht mehr schaffen, kann man rechts abzweigen und hinunter nach Tempesta gehen. Von da nimmt man den Bus zurück nach Torbole. In Tempesta gibt es allerdings nicht viel zu machen und der Bus fährt in unregelmäßigen Abständen (ca. 1 Stunde Wartezeit).
2. Man zweigt links hinauf ab, um über eine weiter oben gelegene Forststraße ein Stück zurück zu gehen und so Teil 2 und 3 der Metalltreppen auszulassen
3. Man läuft den selben Weg wieder zurück den man gekommen ist

Wir entschließen uns für die dritte Variante und laufen über den Panoramaweg wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Busatte. Es ist einfach ein zu großes Vergnügen über die Metallkonstruktionen zu wandern, auch wenn es nun heißt, alle Stufen wieder hoch zu gehen. Was allerdings weniger anstrengend ist, wie es aussehen mag.

Diese einfache Wanderung am Gardasee ist ideal für Familien mit Kindern. Sollte man nicht gerade schwere Höhenangst haben, schafft man den Weg ohne Probleme. Die Metallkonstruktionen sind bestens befestigt und relativ breit.
Am besten läuft sich der Panoramaweg Busatte Tempesta am Vormittag, wenn die Temperaturen angenehm sind und man nicht permanent der Sonne ausgesetzt ist.

Wanderkarte – Panoramaweg Busatte Tempesta, Gardasee

Download

Details: Panoramaweg Busatte Tempesta – Wandern am Gardasee

  • Landschaft:
  • Abwechslung:
  • Kondition:
  • Technik:

0 comments on “Panoramaweg Busatte Tempesta – Wandern am GardaseeAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .