Koh Chang – Die Elefanteninsel

Da wir eh schon in der Ecke der Welt unterwegs sind, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen Verwandte zu besuchen.
Die Familie Losso hat es gewagt und ist vorübergehend nach Thailand umgezogen. Tüchtig wie sie sind, lassen sie hier nicht ihre Bäuche faul in der Sonne braten, sondern haben ein ganzes Resort übernommen.

Koh-Chang-Thailand-21 

Die Unterkunft
Vier Nächte verbrachten wir im Boonya Resort in Klong Pao. Unser Bungalow war schön groß, hatte AC, jeden Tag Zimmerservice und frische Handtücher. WiFi war ausgezeichnet. Dazu noch einen gemütlichen Pool.
Preis pro Nacht 1600 THB (€ 40,50).
Die Lossos habe hier eine Art Südtiroler Enklave aufgebaut, es fühlt sich so an als treffe sich hier das halbe Land. Nach sechs Monaten fast nur unter Asiaten, eine willkommene Abwechslung für uns.

Koh-Chang-Thailand-1

Koh-Chang-Thailand-8

Koh-Chang-Thailand-7

Koh-Chang-Thailand-9
 

Anreise
Wir haben uns an der Eastbusstation ein Ticket (245 THB / € 6,2) für den Bus nach Koh Chang besorgt. Der Bus fährt zweimal täglich 7:45 Uhr und 9:45 Uhr. Wir haben uns für letzteren entschieden, an Board gibt es eine Flasche Wasser und nen Snack. Die Fahrt dauert etwa sechs Stunden, dazwischen gibt es eine 15 minütige Pause.
Während der Fahrt im Volltempo, ging plötzlich eine Seitenklappe hoch, sah aus als hat der Busfahrer den Superpursuitmode aktiviert, war dann aber der Deckel vom Kofferraum und kurze Zeit später verabschiedeten sich dann ein paar Gepäcksstücke daraus. Kein Problem, die Böschung hat sie sicher aufgefangen und man konnte sie wieder einsammeln.
Am Fährhafen noch Tickets für die Überfahrt und zurück besorgt (160 THB / € 4,05), die Überfahrt dauert ca. 45 Minuten und die Fahrt im Sammeltaxi zum Boonya Resort (80 THB / € 2) knappe 40 Minuten.

Koh-Chang-Thailand-13

Koh-Chang-Thailand-18
 

Die Insel
Ok, wir haben auch hier nicht viel gemacht. Unser Bewegungsradius beschränkte sich zwischen Bungalow, Pool und Strand. Wir mussten unsere Reserven einfach wieder aufladen.
Der nächste Strand ist etwa 10 Minuten zu Fuß entfernt. Es gibt einige Bars und Restaurants. Empfehlenswert ist die Pilotbar. Gutes Thai und Italoessen. Ansonsten ist der Strand ganz ok, aber nach den Philippinen liegt die Latte eben verdammt hoch. Leider haben wir nicht mehr gemacht, aber auf Fotos von anderen Gästen haben wir gesehen, dass es einige schöne Plätze auf Koh Chang gibt. Eine der besten Anlaufstellen für mehr Infos zur Elefanteninsel Koh Chang gibt es auf dem Blog Into der World der Familie Losso.

Koh-Chang-Thailand-12

Koh-Chang-Thailand-10

Koh-Chang-Thailand-17

Koh-Chang-Thailand-2

Koh-Chang-Thailand-16
 

Eigentlich war Thailand eher eine Destination um die wir einen Bogen machen wollten. Wieso irgendwohin fahren wo eh schon jeder war. Aber das Land hat einen gewissen Reiz, die Thais sind freundlich und das Preis/Leistungsverhältnis ist wahnsinnig gut.

Koh-Chang-Thailand-19

0 comments on “Koh Chang – Die ElefanteninselAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.