Infos zur Wanderung leicht

  • Gebiet: Puez, Schlern, Rosengarten, Latemar, Südtirol
  • Tal: Seiser Alm
  • Start: Compatsch, Seiser Alm
  • Ziel: Compatsch, Seiser Alm
  • Dauer: 03:00 Std.
  • Strecke: 8,5 km
  • Aufstieg: 322 hm
  • Abstieg: 322 hm

Auf Europas größter Hochalm befindet sich die atemberaubende, panoramareiche und lawinensichere Puflatsch-Umrundung. Auf der 8,5 km langen Strecke reiht sich ein Fotomotiv an das nächste. Sanfte Hügel, kleine urige Holzhütten und dahinter ragt der markante Lang- und Plattkofel empor. Ein Paradies für Wanderer und Fotografen.

Startpunkt der einfachen Puflatschrunde ist die Bergstation der Seiser Alm Bahn in Compatsch. Von dort folgt man zunächst der Fahrbahn, die links bergauf führt und hält sich an die Markierung Nr. 14 bis zur Di Baita Hütte. Eine leichte Steigung führt ein Stück weit hoch, während man tolle Blicke auf den Schlern genießen kann. Nach etwa 30 Minuten hat man die Di Baita Hütte erreicht, wo man auf den Weg PU (Puflatsch-Umrundung) abzweigt. Ab hier lässt man den präparierten Wanderweg, die Skipisten und Lifte hinter sich und wandert durch eine fast unberührte Landschaft. Je nach Schneeverhältnisse, sollte man seine Schneeschuhe dabei haben, um besser voranzukommen.
Gemütlich läuft man nun teils sanft bergauf, teils eben dahin über weite Flächen und durch kleine Waldabschnitte bis zur Arnikahütte (2.054 m), bei der man nach ca. 1:15 Stunde ankommt. Dabei geht es an einigen Aussichtspunkten vorbei, mit Blick auf die steil abfallenden Felswände des Pufltasch und hinunter ins Tal auf Kastelruth.

Zu den Hexenbänken und dem Fillenkreuz – Puflatschrunde

Bei der Arnikahütte zweigt man links auf die Markierung Nr. 24 ab, die zu den Hexenbänken führt. Auch hier gibt es entlang des Weges wieder einige Aussichtspunkte wie etwa das Gollerkreuz (2.100 m), das nur 15 Minuten von der Arnikahütte entfernt ist und bei dem sich abermals die Aussicht auf die Berge genießen lässt. Nur wenig später geht es an den Hexenbänken vorbei, bei denen es sich eigentlich um einen Felsen handelt und die im Winter meist unter einer Schneedecke verborgen sind.
Unweit von den Hexenbänken gelangt man schließlich wieder auf den präparierten Winterwanderweg und mit einem wunderbaren Panoramablick auf den Lang- und Plattkofel geht es nun dem Fillenkreuz (2.144 m) entgegen.
Nach ungefähr 2 Stunden hat man diesen herrlichen Aussichtspunkt erreicht und kann seinen Blick über das Grödner Tal, zur Seceda und den Geislerspitzen schweifen lassen. Schaut man senkrecht hinab, ist die kleine Ortschaft Pufels zu sehen.

Vom Fillenkreuz nach Compatsch – Seiser Alm

Über den breiten Winterwanderweg PU (Puflatsch-Umrundung) geht es zunächst weiter bis zum 30 Minuten entfernten Bergrestaurant Puflatsch (2.100 m). Auf dem Weg dorthin ergeben sich wieder einige schöne Fotomotive der Seiser Alm, hat man doch den Lang- und Plattkofel prominent im Blick. Ab der Hütte folgt man schließlich der Markierung Nr. 14 hinab nach Compatsch, kommt dabei an der Tschötsch Alm (2.000 m) vorbei, ehe man zur Di Baita Hütte gelangt und den bereits bekannten Weg wieder zum Ausgangspunkt nimmt.

Hinweis
Die Seiser Alm erreicht man am einfachsten mit der Seiser Alm Bahn (Seilbahn). Man kann aber auch mit dem Auto hinauf nach Compatsch fahren, wo es einen kostenpflichtigen Parkplatz gibt. Die Straße nach Compatsch ist vor 9:00 Uhr und nach 17:00 Uhr für den privaten Verkehr freigegeben, dazwischen ist sie für den privaten Verkehr gesperrt.

Wanderkarte – Die Puflatschrunde – Winterwandern auf der Seiser Alm in Südtirol

GPX DATEI HERUNTERLADEN

Details: Die Puflatschrunde – Winterwandern auf der Seiser Alm

  • Landschaft:
  • Abwechslung:
  • Kondition:
  • Technik:
Bei Pinterest merken

Die Puflatschrunde – Winterwandern auf der Seiser Alm
↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten vom Aufnahmeort
  • Touren zu jeder Jahreszeit - Frühling, Sommer, Herbst und Schneeschuhwanderungen im Winter
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • über 10.000 verkaufte Exemplare
alle Infos und bestellen »