Infos zur Wanderung schwer

  • Gebiet: Pustertal, Sextner Dolomiten, Alta Badia, Südtirol
  • Tal: Pragser Tal
  • Start: Bad Altprags
  • Ziel: Bad Altprags
  • Dauer: 05:45 Std.
  • Strecke: 13,5 km
  • Aufstieg: 1190 hm
  • Abstieg: 1190 hm

Die 13,5 km lange Tour von Prags auf den Sarlkofel (2.378 m) und den Lungkofel (2.282 m) verlangt zwar etwas Kondition, man wird dafür aber mit einem traumhaften Panorama auf das Oberpustertal, die Dolomiten und den Toblacher See belohnt. Eine landschaftliche ausgesprochen reizvolle Wanderung, die nicht sonderlich überlaufen ist.

Startpunkt dieser herrlichen Rundwanderung ist beim kleinen Skigebiet in Bad Altprags (1.415 m), von wo aus man der Markierung Nr. 15 zur Putzalm folgt. Zunächst über eine breite Forststraße, dann über einen Wanderweg, geht es steil durch dichten Wald bergauf bis in den Buchsenridl. Ab da wieder leicht abwärts, bis man nach etwa 1:15 Stunde die Putzalm (1.743 m) erreicht hat.
Man läuft rechts oberhalb der Putzalm vorbei und hält sich dann an den Weg Nr. 16 hinauf zum Sarlsattel. Es steht abermals ein steiler Anstieg bevor, dabei lichtet sich der Wald immer mehr und oben am Sarlsattel (2.189 m) angekommen kann man schon die tolle Aussicht auf den prominent erscheinenden Dürrenstein genießen.

Vom Sarlsattel auf den Sarlkofel (2.378 m)

Über teils steil abfallende Wiesenhänge geht es nun dem schmalen Steig Nr. 33 bis zum Sarlkofel entlang. Fast eben und ohne größere Schwierigkeiten läuft man auf diesem Panoramareichen Weg dahin. Ein paar kurze, steilere Stellen sind mit einer Kette gesichert und nach ca. 2:45 Stunden steht man auf dem Gipfel des Sarlkofels (2.378 m) und kann sich am 360° Panorama auf das Oberpustertal, die Dolomiten und die Rieserfernergruppe erfreuen. Ein kurzer Abstecher weiter rechts vom Gipfel lohnt sich ebenfalls, von dort blickt man hinab in die Tiefe auf den Toblacher See.

Zurück zum Sarlsattel und hinauf zum Lungkofel (2.282 m)

Über den Weg, den man gekommen ist, kehrt man wieder zurück zum Sarlsattel und blickt dort geradewegs schon hinüber zum nächsten Ziel dieser Tour, den Lungkofel. Man zweigt links auf die Markierung Nr. 33B ab, die hinunter bis zu einer weiteren Gabelung mit Wegeschildern führt. Auf der Markierung Nr. 33B bleibend geht es nun rechts hinauf zum Lungkofel (2.282 m) den man nach insgesamt etwa 3:45 Stunden erreicht hat. Auch hier gibt es abermals eine hervorragende Aussicht zu bestaunen.

Vom Lungkofel zurück nach Altprags

Den bereits bekannten Steig wandert man nun wieder hinab bis zur Gabelung, um von dort der Nr. 33 zum Sarlridl zu folgen. Über einen teils breiten und relativ flachen Weg geht es zunächst durch einen lichten Wald bis hin zu den Sarlwiesen und dem Sarlridl (2.099 m). Über den Pfad Nr. 14 geht es schließlich runter zu den Kameriotwiesen. Der teils steile Pfad kreuzt dabei immer mal wieder die Forststraße, ehe man unten im Tal bei den Kameriotwiesen ankommt. Über die Asphaltstraße kehrt man am Ende zurück zum Ausgangspunkt.

Alternative: Wer sich ein paar Höhenmeter, sowie etwas Gehzeit sparen möchte, der wandert nur auf einen der beiden Gipfel. Wir empfehlen in diesem Falle den Sarlkofel, da er die interessantere Aussicht bietet und der Weg dorthin einfach wunderschön ist.

Wanderung nur auf den Sarlkofel:
Zeit: 5:15 Stunden | Strecke: 12,5 km | Höhenmeter: 1.060 m

Unsere Unterkunft – Das Residenzhotel Hirben in Niederdorf, Pusertal

Für ein ganzes Wochenende waren wir zu Gast im wunderbaren Residenzhotel Hirben in Niederdorf. Schon bei der Ankunft wurden wir herzlich von Barbara, der Chefin des Hauses, empfangen und in unser Zimmer, die AlpinSuite, begleitet. Das Zimmer bietet jede Menge Platz. Im Vorraum gibt es einen voll ausgestatteten Küchenbereich mit Ess- und Sitzecke. Nebenan befindet sich das gemütliche Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank und das Badezimmer mit großzügiger Dusche. Von beiden Räumen kommt man raus auf den Balkon und kann von früh bis spät die Sonne genießen.
Wir wären am liebsten direkt hier eingezogen ;).

Wellnesshotel im Pustertal – Hotel Hirben

Dass das Natur- & Biohotel Hirben ein Wohlfühlort ist, sieht man ihm schon von außen an. Gebaut wurde hier hauptsächlich mit Holz, heimische Lärche als Fassade und heimische Fichte als Hausstruktur. Wenn man dann einen Blick in den Garten wirft, fällt einem sofort der 25 m lange (und beheizte) Pool ins Auge. Ja wir haben ihn geliebt und fanden es einfach herrlich nach den Ausflügen hier noch ein paar Längen zu schwimmen.
Der Pool war aber erst der Beginn der Entspannung, denn im Hirben gibt es noch einen Wellnessbereich der sich über 1.000 m² erstreckt. Drei Saunas, ein Dampfbad und eine Infrarot-Kabine, sowie zwei Ruhebereiche und eine Wellnessbar laden hier zum Erholen ein. Im Hirben haben wir dann tatsächlich unseren ersten Aufguss in der finnischen Sauna mitgemacht. Sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen, wenn einen die Saunameisterin bei Musik die heiße Luft um die Ohren wedelt.

Unser Zimmer ist zwar mit Küche ausgestattet, aber die durfte (zum Glück bei unseren Kochkünsten) kalt bleiben, denn im Hotel wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Bei einem herzhaften Frühstück am Morgen und dem 4-Gänge-Menü am Abend ließen wir uns die lecker zubereiteten Gerichte schmecken.

Ausflüge rund um Niederdorf

Wer seinen Urlaub nicht nur gemütlich am Pool verbringen möchte, der ist im Hotel Hirben ebenfalls goldrichtig. Fabian, der Mann von Barbara und Chef des Hauses, liebt es in der Natur unterwegs zu sein und hat scheinbar unendlich viele Tipps parat, egal ob fürs Wandern, Biken oder Langlaufen. Wir haben uns natürlich zwei E-Bikes geschnappt, die man sich direkt im Hotel ausleihen kann und Fabian hat uns eine Route zusammengestellt. Ein GPS Gerät hat uns dann hinauf auf den Berg und wieder runter navigiert. Einen Abstecher haben wir noch zum Toblacher See gemacht und ihn einmal umrundet. In der Gegend um das Naturhotel Hirben gäbe es noch soviel zu sehen, dafür hat unser Wochenende leider nie und nimmer gereicht.
Vielleicht sollten wir tatsächlich dort einziehen, Gründe gibt es jedenfalls genug.

Residenzhotel Hirben
Rienzstraße 5
39039 Niederdorf
Hochpustertal Südtirol/Italien
Tel. +39 0474 745010
Mail info@hirben.it

Wir bedanken uns recht herzlich bei Barbara und Fabian für die Einladung in ihr fabelhaftes Residenzhotel Hirben in Niederdorf. (Werbung)

Wanderkarte – Auf den Sarlkofel und Lungkofel – Wandern im Pustertal

GPX DATEI HERUNTERLADEN

Details: Auf den Sarlkofel und Lungkofel von Prags – Wandern im Pustertal

  • Landschaft:
  • Abwechslung:
  • Kondition:
  • Technik:
Bei Pinterest merken

Auf den Sarlkofel und Lungkofel von Prags – Wandern im Pustertal
↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten vom Aufnahmeort
  • Touren zu jeder Jahreszeit - Frühling, Sommer, Herbst und Schneeschuhwanderungen im Winter
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • über 10.000 verkaufte Exemplare
alle Infos und bestellen »