2-Seen-Blick Wanderung – Wandern im Antholzertal

Infos zur Wanderung mittel

  • Gebiet: Pustertal, Sextner Dolomiten, Alta Badia, Südtirol
  • Tal: Antholzertal
  • Start: Parkplatz Biathlonzentrum Antholz
  • Ziel: Parkplatz Biathlonzentrum Antholz
  • Dauer: 5 Std.
  • Strecke: 14 km
  • Aufstieg: 725 hm
  • Abstieg: 725 hm
  • FrühlingSommerHerbstWinter

Abwechslungsreich und landschaftlich wunderschön präsentiert sich diese rund 14 km lange Wanderung die zwei Seen, zwei Täler und zwei Länder miteinander verbindet. Vom Antholzertal in Südtirol geht es, vorbei am Antholzer See, hinauf zum Staller Sattel (2.052 m) und dem Defereggental in Osttirol, wo sich der Obersee befindet.

Die Rundwanderung beginnt beim Parkplatz des Biathlonzentrum Antholz (gebührenpflichtig), von wo aus man der Straße weiter taleinwärts folgt und wenig später den Antholzer See erreicht. Man hält sich rechts und folgt dem Seerundweg der gemütlich durch den Wald bis ans obere Ende des Sees führt. Dort angelangt geht es kurz dem Weg Nr. 11 entlang, ehe man rechts auf die Markierung Nr. 7B abzweigt, über eine Holzbrücke läuft und dann über Stock und Stein steil hinauf zur Steinzgeralm gelangt. Nach ca. 1:15 Stunde hat man die bewirtschaftete Hütte erreicht.
Vorbei an der Alm geht es über den Weg Nr. 7B zunächst flach, dann wieder etwas steiler bergauf bis zur Oberen Steinzgeralm (unbewirtschaftet). Ab hier folgt man der Markierung Nr. 7A die bis zum Staller Sattel führt. Im Sommer blühen entlang des Weges jede Menge Alpenrosen und -blumen.

2-Seen-Blick – Aussicht auf den Antholzer See und Obersee

Alsbald lässt man die letzten Bäume hinter sich und wandert in einfacher Steigung über die Bergwiesen hinauf zum höchsten Punkt der Tour auf 2.275 m. Ein schlichtes Holzkreuz auf einem Felsen markiert die Stelle, von wo aus man einen traumhaften Blick auf den malerisch gelegenen Obersee und das Defereggental genießt. Nach einer kurzen Rast geht es jetzt gemütlich bergab bis zum Staller Sattel den man nach insgesamt 2:45 Stunden Gehzeit erreicht.

Tipp: Einen besonders schönen Blick auf beide Seen hat man von diesem Aussichtspunkt. Um vom Holzkreuz aus dorthin zu gelangen muss man allerdings etwas vom Weg abweichen und querfeldein laufen. Nicht besonders schwierig, dennoch sollte man aufpassen wohin man tritt, um sich nicht zu verletzen.

Der Rückweg – Vom Staller Sattel zum Antholzer See hinab

Beim Staller Sattel (2.052 m) angelangt lohnt sich der einfache, etwa 30 minütige Rundweg um den Obersee. Am Ende lädt das Alpengasthaus Obersee zur Einkehr ein. Hinter dem Gasthaus geht es dann über einen Steig nochmal ein kurzes Stück weiter hinauf zum Heldenkreuz, von wo aus man nochmal einen schönen Blick auf den Antholzer See hat. Der Weg führt schließlich wieder auf die Staller Sattel Straße, von wo aus man der Markierung Nr. 11 hinab zum Antholzer See folgt. Dabei überquert man ein paar Mal die Fahrbahn und steht nach etwa einer Stunde ab dem Pass am Ufer des Sees. Im leichten auf und ab und über Stege geht es schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Alpine Glamping Corones im Antholzertal

Wir haben ja schon in so mancher Unterkunft geschlafen, vom schicken Hotelzimmer bis zur Schlafkapsel war alles dabei aber ein Campingfass wie im Alpine Glamping Corones im Antholzertal, das hatten wir noch nie. Zwei Nächte durften wir in einem der coolen Holzfässer verbringen und es war super gemütlichen. Im Holzfass gibt es jede Menge Platz zum Sitzen, einen Tisch zum Ausziehen und ein wirklich großes Bett in dem es sich herrlich schlafen lässt. Sollte es etwas frischer werden gibt sogar eine Heizung. Neben dem Fass hat man auch noch direkt einen Stellplatz fürs Auto.
Richtig toll fanden wir den Frühstücksservice. Wenn man möchte, kann man sich einen Korb voller leckerer Sachen direkt ans Fass liefern lassen. Einfach wunderbar so aufzuwachen und auf der eigenen Terrasse, unter den Bäumen und mit den ersten Sonnenstrahlen, in aller Ruhe in den Tag zu starten.
Neben den Gemeinschaftsbädern besteht auch die sehr komfortabel Möglichkeit, ein privates Badezimmer, mit Dusche, WC und Kleiderschrank mit Safe zu buchen.

Campingplatz im Antholzertal

Auf dem Campingplatz gibt es noch so einiges zu entdecken. Nach unseren Wanderungen haben wir uns immer auf den Sprung ins Schwimmbad gefreut, das sogar beheizt ist. Für Kinder gibt es ein Kinderbecken und einen Spielplatz. Auf der Anlage befindet sich auch ein Minimarket in dem es Getränke, Lebensmittel, Zeitungen und Sanitärartikel gibt. Direkt daneben befindet sich das Restaurant, das einen von morgens bis abends mit leckerem Essen verwöhnt.
Richtig entspannen lässt es sich im Wellnessbereich vom Camping Corones. Schwitzen in den Saunas und im Dampfbad, durchwärmen in der Infrarotkabine oder relaxen im Whirlpool. So lässt sich der Tag ausklingen.
Ein wirklich toller Campingplatz, der keine Wünsche offen lässt und noch einige Unterkunftsarten mehr zu bieten hat wie etwa die wunderschönen Chalets.

Wir bedanken uns vielmals beim Tourismusverein Antholz und dem Alpine Glamping Corones im Antholzer Tal für die Einladung. Wir durften drei wundervolle Tage im Tal verbringen. Was wir noch so alles erlebt haben, seht ihr in unserer Instagram Story. (Werbung)

Wanderkarte – 2-Seen-Blick im Antholzertal

Herunterladen

Details: 2-Seen-Blick Wanderung – Wandern im Antholzertal

  • Landschaft:
  • Abwechslung:
  • Kondition:
  • Technik:
↡ Jetzt neu ↡
Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol - Das Roter Rucksack Wanderbuch

Die schönsten Touren und Fotospots in Südtirol

Das Roter Rucksack Wanderbuch
  • mit 45 unserer Lieblingswanderung mit Beschreibung, Karte, Infos und GPS Track zum Herunterladen
  • wunderschöne Fotospots mit EXIF-Daten und GPS-Koordinaten
 vom Aufnahmeort
  • Touren zu jeder Jahreszeit - Frühling, Sommer, Herbst und Schneeschuhwanderungen im Winter
  • Tipps rund um das Fotografieren
  • über 200 Bilder
  • alles auf 288 Seiten
alle Infos und bestellen »

0 comments on “2-Seen-Blick Wanderung – Wandern im AntholzertalAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.