Liebesgrüße aus Moskau

Unser Zug fährt pünktlich auf die Minute im Leningrader Bahnhof in Moskau ein. Sauber und komfortabel war der Nachtzug, einzig eine Mitfahrerin hatte ihr Schnarchen nicht unter Kontrolle, sogar Ohropax konnte die Gute mit ihrem Organ durchdringen.

Unterkunft
Für drei Nächte war das Hotel Mini unser zu Hause. Die Lage war nicht schlecht, ca. 20 Gehminuten zum Roten Platz und 5 zur nächsten Metro Station entfernt.
Die Wände sind zwar dünn wie Pappe, wir hatten chinesische Nachbarn, da war das mitlauschen leider vergebens, und einen Tick größer könnte es sein, aber dafür war das WiFi in Ordnung und der Preis von € 16 pro Person und Tag ließen uns nicht weiter jammern.
 
Moskau-Russland-1
 

Von A nach B kommen
Waren in St. Petersburg noch viele Schilder in lateinischen Buchstaben, war davon in Moskau nicht mehr viel zu sehen. Wenn man kein russisch kann, empfiehlt es sich folgende 2 Apps immer parat zu haben:

  1. Google Maps: kann man auch ohne Internetverbindung verwende und so hatten wir immer eine perfekte Orientierung. Im Hotel markierten wir uns die Orte die wir ansehen wollten und konnten so immer dorthin finden.
  2. Yandex.Metro: Sie zeigt einem die nächstgelegene Metrostation und sucht die passende Verbindung zur gewünschten Endstation. Sehr hilfreich dabei, man kann sich die Stationen in lateinische und kyrillisch Schrift anzeigen lassen.

Wer mehrere Tage in Moskau ist, sollte sich einen mehrtägigen Pass für die Öffis holen. Unser 3 Tages Ticket kostete 400r pro Person und da eine Einzelfahrkarte bereits 50r kostet sollte man zugreifen.

Die Metro
Ja, die Metro in Moskau ist der Hammer. Manche Stationen sind wahre Sehenswürdigkeiten und Kunstwerke. Prunk und Protz, hier wurde nicht gekleckert, es wurde massiv geklotzt. Einfach mal aussteigen lohnt sich definitiv.
 
Moskau-Russland-17
 
Moskau-Russland-16
 
Moskau-Russland-6
 
Moskau-Russland-22
 

Der Rote Platz
Auf der einen Seite die russische zentrale der Macht, der Kremel und auf der anderen, ein mega Einkaufszentrum, dazwischen die Basilikuskirche mit den bunten Zwiebeltürmen und das Lenin Mausoleum.
 
Moskau-Russland-13
 
Moskau-Russland-28
 
Moskau-Russland-14
 
Moskau-Russland-20
 
Moskau-Russland-19
 

Die Gedenkstätte des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg auf dem Verneigungshügel
Meine Güte was für ein Namen, aber so lange wie er ist, so riesig ist auch das Denkmal. Man läuft und läuft und läuft über den Platz davor und steht dann vor einer gewaltigen 141 Meter Hohen Siegessäule und dahinter im Halbkreis steht mächtig das Museum.
Sollte man sich ansehen.
 
Moskau-Russland-3
 
Moskau-Russland-4
 

Sieben Schwestern
Acht waren geplant, am Ende standen sieben von Stalins-Hochhäusern im stalinistischen Zuckerbäckerstil. Auch hier kann man nur staunend davor stehen uns sich klein fühlen im Angesicht solcher sozialistischer Architekturmunomente.
 
Moskau-Russland-2
 
Moskau-Russland-15
 
Moskau-Russland-7
 

Gorki Park und Denkmal für Peter I.
Bekannt aus einem Scorpions Song mussten wir uns den Parkt natürlich ansehen und dort ist einiges los. Am Abend pulsiert der Park nur so vor Menschen. Musiker, Sportler, Tänzer und Abhänger, alles trifft sich hier, eine tolle Stimmung.
Am angrenzenden Kunstpark kann man dann nochmal über eine überdimensionale Statue staunen, das Denkmal für Peter I. 96 Meter hoch und 600 Tonnen schwer.
Mit Kleinigkeiten gibt sich der Russe nicht zu frieden.
 
Moskau-Russland-12
 
Moskau-Russland-11
 
Moskau-Russland-10
 
Moskau-Russland-21
 
Moskau-Russland-9

4 comments on “Liebesgrüße aus MoskauAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.